Bild

Unternehmensgruppe

Jahrhundertelange Tradition im Werkzeugmaschinenbau

Der Grundstein für die heutige NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT Gruppe wurde bereits  im Jahr 1833 gelegt. Im Laufe der fast 100-jährigen Geschichte wurden Innovationen geschaffen, Krisen überwunden und der Gruppe Ihr heutiges Ansehen verliehen. Neue Tochterunternehmen sind im Laufe der Zeit hinzugekommen - und damit auch neue Technologien, neue Marken und neue Standorte. Andere Tochterunternehmen und Niederlassungen wurden ganz bewusst mit viel unternehmerischem Engagement und Energie auf- und ausgebaut. Heute ist die NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT Gruppe eines der bedeutendsten Werkzeugmaschinenbauunternehmen der Welt.

1833

Gründung von NILES in den USA

1889

Gründung der W. Hegenscheidt in Ratibor (Oberschlesien)

1910

Gründung der SIMMONS Machine Tool Corporation (Albany)

1930

Übernahme der Firma Escher (Chemnitz) durch NILES

1948

Gründung der W. Hegenscheidt GmbH (Erkelenz)

1992

Gründung der NILES-SIMMONS Industrieanlagen GmbH in Chemnitz

2001

Gründung der NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT GmbH (Chemnitz)

2006

Gründung der NSH China Technology Industries Co., Ltd

2013

Übernahme der WEMA Glauchau GmbH 

2016

RASOMA Werkzeugmaschinen GmbH wird Mitglied der NSH-Gruppe

2022

Zusammenführung der Tochterunternehmen NILES-SIMMONS, RASOMA und WEMA Glauchau zur NSH TECHNOLOGY GMBH