Bild

Ihre Technologie

Fräsverfahren – Geometrische Konturen und Flächen in höchster Effizienz

Fräsverfahren sind hochproduktive, spanende Bearbeitungsverfahren für die Fertigung spezifischer geometrischer Konturen an Bauteilen unter Einsatz geometrisch bestimmter Schneiden bei rotierendem Werkzeug. Neben einfacheren Konturen können wir auch hochkomplexe, mehrdimensionale Geometrien auf unseren Bearbeitungs- und Fräszentren erzeugen und diese wirtschaftlich und hochpräzise fertigen.

Dreh-Fräsen Orthogonal

 

Das orthogonale Dreh-Fräsen ist eine effiziente Kombination aus Dreh- und Fräsverfahren zur Herstellung unwuchtiger oder exzentrischer Formen und Werkstücke bei hohen Schnittgeschwindigkeiten und Zerspanungsraten. Dabei stehen die Rotationsachsen von Fräser und Werkstück senkrecht zueinander. Mit dem Hochgeschwindigkeitsverfahren lassen sich Hauptzeiten verkürzen und die Oberflächengüte der zu bearbeitenden Werkstücke verkürzen.   

 

 

 

Fräsen-Achsparallel

Das achsparallele Fräsen ist ein Trocken-Fräsverfahren zur effizienten und ressourcenschonenden Bearbeitung von zentrischen und exzentrischen Lagersitzen, Nockenformen, Schlüssel- und Gegengewichtsflächen. Dabei wird ein rotierender Scheibenfräser an achsparallel an ein drehendes Werkstück angestellt. Aufgrund der hohen Zähnezahl der Werkzeuge lässt sich mit diesem Verfahren ein außerordentliches Zeitspanvolumen erzielen. Die Technologie kommt auf unseren spezialisierten  horizontalen Fräszentren zum Einsatz, die durch hohe Stabilität und sehr gute Dämpfungseigenschaften prädestiniert für dieses Verfahren sind. Zudem bietet unsere hauseigenes Technologie-Interface „Cam & Crank Shaft Milling aUI“ die Möglichkeit Bearbeitungsprogramme automatisiert zu erstellen ohne umfangreiche Vorkenntnisse in der NC-Programmierung

Hart-Fräsen

Das Hartfräsen ist ein Trocken-Fräsverfahren zur effizienten und ressourcenschonenden Bearbeitung bereits gehärteter Werkstücke, wie beispielsweise Kurbelwellen aus dem LKW-, Baumaschinen- und Landmaschinenbereich. Dieses kann sowohl im Außenrundverfahren als auch im orthogonalen Drehfräsverfahren umgesetzt werden. Mit der Technologie können aufwendige Vor- und Fertigschleifprozesse substituiert bzw. auf ein Minimum reduziert werden und damit eine deutlich wirtschaftlichere Fertigung erzielt werden.

 

5-Achs-Fräsen

Das 5-Achs-Fräsen ist ein äußerst komplexes Fräsverfahren zur Herstellung nahezu beliebiger, komplizierter Konturen und Freiformflächen mittels interpolierender Linear- und Rundachsen. Das Verfahren erfordert hochdynamische Achsbewegungen und hohe Drehmomente. Es kann sowohl auf unseren spezifischen 5-Achs-Fräszentren als auch auf unseren horizontalen Dreh-Fräs-Bearbeitungszentren abgebildet werden.

 

 

Entgraten

Das Entgraten umfasst das Entfernen mechanischer, funktionsbeeinträchtigender Grate, Kanten, Splitter und Ausfaserungen an Werkstücken und Elementen mittels speziellen Entgrat-Werkzeugen. Auf unseren Maschinen erfolgt das Entgraten als Bestandteil des jeweiligen Bearbeitungsprozesses und kann je nach Werkstückanforderung sowohl als vorwärts- oder rückwärtsgerichtetes Verfahren, z.B. bei Bohrungen, sowie als komplexe Bearbeitung von 5-Achskonturen erfolgen. Dadurch erspart man sich aufwendige, nachgelagerte Bearbeitungsschritte und beugt möglichen Beschädigungen oder Funktionsbeeinträchtigungen im Endprodukt sicher vor.